Warum B2B Managed Services?

ERP-Integration
Überblick

Eine Studie von Gartner Research zeigte, dass mehr als ein Drittel aller Daten in ERP-Systemen ihren Ursprung außerhalb des Unternehmens haben. Heutzutage hängt die Effizienz Ihrer ERP-Strategie von der Qualität und der Aktualität der Informationen ab, die Sie von Kunden, Lieferanten und Handelspartnern erhalten. Unternehmen sehen zunehmend die Konsolidierung der unterschiedlichen, unternehmensweit implementierten ERP-Instanzen und Systeme als Voraussetzung für die Bereitstellung der Unternehmensinformationen in „real-time“. Eine effiziente Integration Ihrer B2B- und ERP-Systeme ist für die erfolgreiche Implementierung dieser Strategien entscheidend.

Die Herausforderung

Um es vereinfacht auszudrücken, wenn man sich ERP-Projekten zuwendet, kann man die Wichtigkeit von B2B-Systemen leicht übersehen. Aus den Nachforschungen von Gartner gingen einige eindeutige Ergebnisse hervor. Fast 80 % der Befragten hatten bei B2B-Daten eine Fehlerrate von über 1 % – stellen Sie sich nur die Auswirkungen dieser Daten vor, wenn sie in alle Ihre anderen Geschäftsbereiche vordringen. Mehr als die Hälfte berichtete über ERP-Produktionsausfälle auf Grund fehlender B2B-Konnektivität. Besonders beunruhigend ist jedoch die Tatsache, dass 65 % der Befragten zugaben, dass sie vor der Einführung Ihrer ERP-Projekte die B2B-Integration nur unzureichend getestet hatten.

Problembereich: Daten- und Prozessqualität

Es gibt keine Zweifel darüber, dass eine schlechte Qualität der B2B-Daten den ERP-Wert beeinträchtigt. Falsche Angaben der Lieferanten wirken sich auf die gesamte Lieferkette aus, verringern die Zufriedenheit der Kunden und schmälern den Erfolg. Die Qualität der externen Informationen entscheidet darüber, welcher manueller Aufwand notwendig ist, um die Daten in Ihrem ERP-System verarbeiten zu können. Einfache Informationen, wie z.B. eine falsche Artikelnummer, können zu Produktionsverzögerungen und somit zu verspäteten Zahlungen oder stornierten Aufträgen führen. Es muss daher einen Weg geben, um zwischen Ihren ERP- und den externen Systemen eine „Firewall“ zu errichten.

Problembereich: Integration der Handelspartner

Die Anbindung neuer Partner ist eine Herausforderung für Ihre B2B-Systeme, die Ihnen bestens bekannt sein dürfte. Jeder Handelspartner hat bestimmte B2B-Fähigkeiten, unterstützt verschiedene Kommunikationsprotokolle und verfügt über eine eigene technische Infrastruktur. Globale Partner unterliegen ihren lokalen Vorschriften und Compliance-Anforderungen. Ein Bereich, der dabei leicht übersehen werden kann, ist die Erstellung von neuen Dokumentenmappings. Gerade diese machen aber normalerweise einen Groβteil eines ERP-Upgradeprogrammes aus. Nur sehr wenige Unternehmen haben die erforderlichen „Skills“ für eine zeitnahe Umsetzung der Mappings inhouse verfügbar. Laut Gartner werden 50% der Unternehmen, als einen Teil des ERP- Integrationsprogrammes, die Anzahl der integrierten Partner und der Transaktionsarten erhöhen.

Problembereich: Transparenz der Lieferkette

Ein Echtzeitüberblick über Unternehmensinformationen kann nicht erreicht werden, wenn Daten überarbeitet oder erneut eingegeben werden müssen. Um von Unternehmensentscheidungen in nahezu Echtzeit, verbessertem Lagermanagement oder einer bedarfsgesteuerten Produktion zu profitieren, müssen die Daten von Ihren Handelspartner unverzüglich verfügbar sein und Sie müssen darauf vertrauen können, dass sie richtig und vollständig sind. Auβerdem benötigt Ihr ERP-System eine extrem hohe B2B-Verfügbarkeit. Sie brauchen eine stabile B2B-Infrastruktur mit einem integrierten, schnell reagierenden und bewährten Disaster Recovery Programm.

Problembereich: Programm Management

Die Integration der B2B Prozesse in das ERP erfordert eine übergreifende Koordination und Organisation im gesamten Unternehmen. Die Erweiterung der B2B Funktionalitäten in Ihrem ERP System bedingt natürlich auch eine ständige Synchronisation der beiden Systeme. Parallel zu der Implementierung muss auch eine detaillierte Spezifikation zu Change Management und globalen Support der Lösung erstellt werden.Die Planung und Umsetzung erfordert viele, hoch spezialisierte IT-Mitarbeiter, die dauerhaft beschäftigt werden müssen.

Die Rolle von B2B Managed Services

Die Auslagerung des B2B-Elementes Ihrer Programme ermöglicht es Ihnen, sich ganz auf die Unternehmensbereiche zu konzentrieren, in denen die gröβte Wertschöpfung für Ihr Geschäft liegt – im ERP-System. Der Anschluss an eine globale B2B-Infrastruktur ermöglicht Ihnen, die Daten Ihrer Handelspartner noch vor der Übergabe in Ihr ERP zu prüfen und ggf. abzuweisen bzw. nachzubearbeiten. Dabei funktioniert die Plattform wie eine zusätzlich Firewall für Ihr ERP System. Auf der anderen Sete können Handelspartner, unabhängig von ihrer geographischen Lage oder den technischen Fähigkeiten, schnell und unkompliziert integriert werden. Am wichtigsten ist jedoch die Tatsache, dass Sie Zugang zu wichtigen Fähigkeiten und Expertisen erlangen – von Mappingexperten bis hin zum Support in der jeweiligen Landessprache. Dies gewährleistet eine schnelle Programmimplementierung ohne die Kosten, die z.B. Umschulungen von Vollzeitmitarbeitern mit sich bringen würden.

Fragen, die Sie sich stellen sollten:

  • Sind Sie mit der Datenqualität in Ihrem ERP-System zufrieden?
  • Wird das Volumen und die Art Ihrer B2B-Transaktionen nach Ihrem ERP-Projektes vermutlich steigen?
  • Konsolidieren Sie ERP-Instanzen oder möchten Sie Ihre ERP-Funktionalitäten erweitern?
  • Haben Sie in Ihrer Organisation die richtige Mischung von Fähigkeiten und Expertise?
  • Welche Kontinuitätsstrategien, z.B. im Falle von Naturkatastrophen, wenden Sie an?
  • Bietet Ihnen Ihr ERP-Projekt die Möglichkeit, die Leistung Ihrer Handelspartner zu messen und verwalten?

Sind Sie bereit?

Finden Sie mit Hilfe unserer Checkliste heraus, ob Ihre Organisation von B2B Managed Services profitieren kann.

Was andere sagen

Unternehmen auf der ganzen Welt berichten über Ihre Erfahrungen mit B2B Managed Services.

Was Analysten sagen

Lesen Sie die neueste globale Marktstudie über B2B Managed Services vom Stanford Global Supply Chain Management.

Sehen Sie selbst

Vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose Beratung und erhalten Sie einen detaillierten Bericht darüber, ob B2B Managed Serivces das Richtige für Sie sind.