Warum B2B Managed Services?

Kundenintegration
Überblick

Jede kommerzielle Organisation möchte die Zufriedenheit und Loyalität Ihrer Kunden ständig verbessern. Dies ist sowohl zur Steigerung der Verkaufserfolge als auch zur Verbesserung der Profitabilität eines jeden einzelnen Verkaufes unerlässlich. Die Implementierung von B2B-Lösungen ermöglicht es Unternehmen, besser auf die Kundenwünsche und Bedürfnisse einzugehen, da sie sie in die Lage versetzen, Fehler zu beseitigen, die möglicherweise ihre Dienstleistungen beeinträchtigen. Darüber hinausträgt die Integration von Kundensystemen oftmals sogar dazu bei, die Beziehung zum Kunden zu festigen.

Die Herausforderung

Um schnell und effektiv auf Kundenwünsche eingehen zu können, benötigen Sie eine vollständig integrierte Lieferkette, in der Daten in Echtzeit verfügbar und sichtbar sind. Ihre B2B-Lösung muss nicht nur auf die internen Geschäftsvorgänge Ihrer Kunden reagieren können, sondern sie muss so flexibel gestaltet sein, sich an Veränderungen anpassen zu können. Dies verschafft Ihnen die Grundlage zur Automatisierung der gesamten Vorgänge innerhalb der Lieferkette. D.h., ein Kundenauftrag löst sofort entsprechenden Warennachschub durch einen Lieferanten aus, ohne dass Sie etwas tun müssen. Gleichzeitig sorgt eine solche B2B-Lösung für die notwendige Transparenz in den Geschäftsabläufen.

Problembereich: Beseitigung von Handelsbarrieren

Analog der Anbindung von Handelspartnern , stellt auch die Anbindung von Kunden oftmals eine groβe Herausforderung dar. Sie können sich wirklich glücklich schätzen, wenn Sie beim Aufbau einer B2B-Infrastruktur mit einem Neukunden bei „null“ anfangen. Dies ist jedoch eher der Ausnahmefall. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass der Kunde bereits seine eigenen B2B-Dokumente nutzt und eine Vielzahl von Kommunikations-protokollen verwendet, die verschiedene technische Standards erfüllen. Dies wird zusätzlich dadurch erschwert, dass Ihr Kunde vermutlich seine eigene Version auf Basis diverser Standards im Einsatz hat.

Problembereich: Steigerung der Kundenzufriedenheit

Nur ein einziger Datenfehler in einem Auftrag kann leicht zur Lieferung von falschen Artikeln führen, oder es kommt zu Verzögerungen in der Lieferkette, sobald der Fehler entdeckt und behoben wird. Dies kann zu erhöhten Kosten durch Lieferabrufe, Strafen und stornierten Aufträge führen. Das entscheidende ist jedoch, dass je mehr Dokumente sie automatisieren – Aufträge, Rechnungen, Versandanzeige, etc. – desto besser und effizienter können Sie sich den Wünschen Ihrer Kunden anpassen. jedoch Darüber hinaus kann sich auch ein Fehler in Ihrer Lieferkette oder in anderen Geschäftssystemen ausbreiten. Daher ist die Sicherung der Datenqualität von gröβter Bedeutung.Sobald Sie dies erreicht haben, verfügen Sie über die Informationen, die erforderlich sind, um einen besseren Kundenservice für Ihre Lieferanten zu gewährleisten.

Problembereich: Von angebots- zu bedarfsgesteuert

Die traditionelle Art der Bearbeitung von Kundenaufträgen ist höchst ineffizient und, was das Lagermanagement und die Lagerüberbestände angeht, sehr teuer. Für eine bedarfsorientierte Auftragsbearbeitung jedoch, müssen Just-in-Time Verfahren beachtet und in Ihrer gesamten Lieferkette umgesetzt werden. Sobald Sie einen neuen Auftrag erhalten, müssen die Daten schnell in alle relevanten Systeme einfließen. Jedes System muss seinen Teil des Prozesses eigenständig durchführen und gleichzeitig sicherstellen, mit den anderen Systemen in Verbindung zu stehen, um die schnellst mögliche Art der Auftragserfüllung zu gewährleisten. Dafür müssen Sie nicht nur über die richtigen technischen Fähigkeiten verfügen, sondern Ihren Handelspartnern auch ein groβes Maβ an Vertrauen entgegenbringen.

Die Rolle von B2B Managed Services

Mit B2B Managed Services können Sie die Kosten und die Komplexität der Integration von Geschäftsabläufen Ihrer Kunden verringern und kontrollieren. Der eigentliche Vorteil liegt jedoch darin, dass Sie sich durch die Auslagerung dieses Bereiches ganz auf die Beziehung zu Ihren Kunden konzentrieren können und sich nicht um die Funktionalitättechnologischer Systeme kümmern müssen. Vorrangiges Ziel ist es, die Zufriedenheit Ihrer Kunden sicher zu stellen bzw. zu steigern. Dies können Sie mit Hilfe einer bedarfsorientierten Herangehensweise realisieren. So können Sie sich ganz auf Ihre Geschäftsstrategie konzentrieren. Der Zugang zu einem globalen Handelspartnernetzwerk (Hersteller, Lieferanten, Logistikdienstleister, Finanzinstitutionen) ermöglicht es Ihnen, neue Kunden schnell anzubinden und eine vollständige Transparenz innerhalb der Lieferkette zu erlangen.

Fragen, die Sie sich stellen sollten:

  • Hindern Sie die Kosten der technischen Integration daran mit einigen Kunden zu handeln?
  • Können Sie mit Ihren Kunden weltweitelektronischen kommunizieren bzw. handeln?
  • Erhöhen Fehler und Probleme innerhalb Ihrer B2B-Systeme Ihre Absatzkosten?
  • Beeinträchtigen verspätete oder fehlerhafte Lieferungen die Zufriedenheit Ihrer Kunden?
  • Verfügen Sie über Transparenz in Ihrer erweiterten Lieferkette?
  • Stehen Ihnen B2B-Daten in Echtzeit zur Verfügung, so dass Sie fundierte unternehmerische Entscheidungen treffen können?
  • Unterstützt Ihre Lieferkette eine bedarfsgesteuerte Geschäftsstrategie?

Sind Sie bereit?

Finden Sie mit Hilfe unserer Checkliste heraus, ob Ihre Organisation von B2B Managed Services profitieren kann.

Was andere sagen

Unternehmen auf der ganzen Welt berichten über Ihre Erfahrungen mit B2B Managed Services.

Was Analysten sagen

Lesen Sie die neueste globale Marktstudie über B2B Managed Services vom Stanford Global Supply Chain Management.

Sehen Sie selbst

Vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose Beratung und erhalten Sie einen detaillierten Bericht darüber, ob B2B Managed Serivces das Richtige für Sie sind.